Skip to content

Was macht eigentlich ein Frauenarzt?

Inhaltsverzeichnis
blank

Beruf Frauenarzt - was macht ein Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe?

Die Gynäkologie umfasst vielfältige und spannende Arbeitsbereiche. Fachärzte für Gynäkologie betreuen und beraten Frauen ab der Pubertät bis ins hohe Alter. Neben Vorsorge, Diagnoseverfahren und Behandlung von geschlechtsspezifischen Erkrankungen gehört ebenso die Betreuung während der Schwangerschaft, bei der Geburt sowie in der Wochenbettphase zum Beruf. Die Facharztausbildung zählt zu den 10 beliebtesten Studienrichtungen im Medizinbereich. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen rund um den Beruf des Frauenarztes zusammengetragen. Was sind die wesentlichen Aufgaben? Wie sieht der Arbeitsalltag aus? Das erfahren Sie jetzt.

Beruf Gynäkologe - abwechslungsreiche Aufgaben und Tätigkeiten

Zum Verantwortungsbereich des Frauenarztes gehört die Therapie von geschlechtsspezifischen Störungen. Neben dem Behandeln von Erkrankungen nimmt auch die beratende Funktion eine immer bedeutendere Rolle ein. Zwar steigen die Möglichkeiten an Wissenszuwachs mithilfe des Internets, jedoch verunsichert die Informationsflut im World Wide Web viele Menschen. Ein vertrautes Gespräch zwischen Patientin und Arzt bringt meist Klarheit und ist durch das Surfen im Netz nicht zu ersetzen. Der Gynäkologe steht als kompetenter Ansprechpartner vor, während und nach der Geburt zur Verfügung. Auch Fragen zur Verhütung sowie Familienplanung sind wichtige Themen im Rahmen der individuellen Beratung.

Der bunte Arbeitsalltag in der Gynäkologie

Im Praxis- und Klinikalltag müssen Frauenärzte vielseitige Anforderungen erfüllen. Aufwendige Operationen, komplexe Geburten und umfangreiche Therapien von krebskranken Frauen verlangen den Medizinern körperlich sowie mental einiges ab. Das Wunder des Lebens, die Entwicklung und Geburt eines Babys, ist ein ergreifend schönes Ereignis. Diese glücklichen Momente geben Gynäkologen viel Kraft, Motivation und Freude. Ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen und gute kommunikative Fähigkeiten sind im Fachbereich der Frauenheilkunde sehr bedeutend. Das ist wichtig, denn Patientinnen brauchen eine stabile Vertrauensbasis, um intime Thematiken besprechen zu können.

blank

Klinik und Praxis - Frauenärzte in Aktion

Bereitschaftsdienste, Nacht- und Schichtarbeitszeiten gehören zum Klinikalltag von Gynäkologen. Notfälle und Geburten sind in der Regel nicht planbar, sodass Frauenärzte im klinischen Bereich zu jeder Nacht- und Tagzeit arbeiten. Das erfordert physische sowie psychische Stabilität. Gynäkologen, die ihren Beruf in einer niedergelassenen Praxis ausüben, empfinden den Arbeitsalltag als ruhiger. Circa 40 Prozent der Praxistätigkeit umfasst das Beraten und Betreuen von gesunden Frauen (=Prävention).

Finden Sie Frauenärzte aus unserem Verzeichnis

Fotoquellen: Adobe Stock, https://stock.adobe.com; https://elements.envato.com

weitere interessante Artikel