Skip to content

Wieso ist Lachen so wichtig?

Inhaltsverzeichnis
Warum ist lachen wichtig?

Ein Witz, eine komische Situation oder eine Komödie im Kino: Wir lachen, wenn wir etwas lustig finden. Doch Lachen kann auch Ausdruck von Freude sein. Oftmals lachen wir sogar, wenn uns etwas unangenehm ist oder wir versuchen, eine schwierige Situation zu entschärfen.

Warum lacht man?

Lachen ist meist eine Reaktion auf etwas, das wir lustig oder komisch finden. Dabei handelt es sich um einen Reflex, der vor allem dann auftritt, wenn die Aufmerksamkeit vom Körper abgewendet ist. Verhaltensforscher haben schon längst die Behauptung aufgesetzt, dass Lachen einen evolutionären Vorteil bietet und das Blecken der Zähne dabei signalisieren soll, dass man seinem Gegenüber wohlgesinnt ist.

Was löst Lachen im Körper aus?

Wenn wir lachen, bilden sich im Blut vermehrt Abwehrstoffe. Außerdem nimmt die Menge an Stresshormonen wie Cortisol und Adrenalin ab, dafür steigt die Menge an Endorphinen. Diese als Glückshormone bekannten Stoffe sorgen dafür, dass wir uns besonders wohl fühlen. Durch häufiges Lachen wird das Immunsystem gestärkt, und auch die Laune verbessert sich.

Wieso ist Lachen ansteckend?

Die Spiegelneuronen in unserem Gehirn verleiten uns dazu, unser gegenüber zu kopieren. Wenn wir also einen lächelnden oder lachenden Menschen sehen, tun wir es ihm gleich. Allein das Geräusch lachender Menschen sorgt dafür, dass wir ebenfalls lachen möchten.

Wieso ist Lachen im Business so wichtig?

Wer lacht, legt eine positive Gemütsverfassung an den Tag. Dabei sollte man jedoch beachten, dass unnötiges, übermäßig lautes Lachen bei einem Business-Meeting eher seltsam anmutet. Wenn Sie jedoch mit einem herzhaften Lachen auf einen Witz reagieren, zeigen Sie Spontanität und auch Empathie – beides Eigenschaften, die im Geschäftsleben eine wichtige Rolle spielen. Studien zufolge kann regelmäßiges Lachen am Arbeitsplatz die Produktivität eines Unternehmens um ganze 12 % in die Höhe treiben.

Welchen Einfluss hat Lachen auf die Gesundheit?

Lachen setzt Endorphine und Hormone wie Oxytocin, Serotonin und Dopamin frei, die Stress abbauen. Somit sind Sie entspannter und glücklicher, je mehr Sie lachen. Viele Unternehmen bieten inzwischen Lachtrainings an, um die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhöhen. Lachen beansprucht rund 145 Muskeln, sodass ein Lachanfall einer Yoga-Session für das ganze Gesicht gleichkommt. Lachen wirkt sich sowohl auf die physische als auch auf die psychische Gesundheit aus. Nehmen Sie sich täglich ein paar Minuten Zeit, um laut zu lachen. Sie werden schnell bemerken, dass der Rest des Tages viel angenehmer ist und Sie mehr Energie für alltägliche Aufgaben haben. Auch bei der Genesung nach einer Krankheit kann Lachen helfen, da es die Schmerzempfindung verringert.

Fotoquellen: Adobe Stock, https://stock.adobe.com; https://elements.envato.com

weitere interessante Artikel

Muskelkater – wie er entsteht und was dagegen hilft

Sport ist gesund, hält fit und macht Spaß. Wer möchte schon nicht an seiner Figur feilen, Muskeln aufbauen und etwas für sein Herz-Kreislauf-System tun? Gerade

Coronavirus: Mutationen – Warum Durchseuchung die Pandemie nicht beendet

Als im Frühjahr 2020 die Pandemie mit dem Covid19-Virus so richtig ins Rollen kam, hatte wohl kaum jemand geglaubt, dass uns dieses Virus so hartnäckig

Verhütung – Was gibt es, wie wirkt es und was passt zu mir?

Verhütung ist nach wie vor ein wichtiges Thema. Sie verhindert nicht nur die ungewollte Schwangerschaft. Einige Verhütungsmittel schützen auch vor Geschlechtskrankheiten. Im Angesicht der großen

Wieso ist Lachen so wichtig?

Ein Witz, eine komische Situation oder eine Komödie im Kino: Wir lachen, wenn wir etwas lustig finden. Doch Lachen kann auch Ausdruck von Freude sein.

Bluthochdruck: Risiken, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Bluthochdruck (auch arterielle Hypertonie) zählt zu den weltweit am häufigsten vorkommenden Erkrankungen. Bei Bluthochdruck ist der Druck in den Gefäßen erhöht, was anfänglich kaum zu

Sexualmedizin: Alles rund um die sexuelle Gesundheit

Der Sexualität wird oftmals nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei stellen gerade Störungen der sexuellen Funktion für viele Menschen ein schwerwiegendes Problem dar. Ein Sexualmediziner nimmt