Skip to content

Prävention gegen Blasenschwäche – Inkontinenz vorbeugen

Inhaltsverzeichnis
Inkontinenz vorbeugen - Blasenschwäche Prävention

Inkontinenz kann vorgebeugt werden!

Immer mehr Menschen leiden unter Harninkontinenz! Die wenigsten wissen, dass diese Erkrankung sogar häufiger auftritt als Bluthochdruck, Depressionen und Diabetes. Viele denken erst an die Möglichkeit, unter einer Inkontinenz zu leiden, wenn sie bereits eingetreten ist. Doch die wenigsten wissen, dass man bereits präventiv etwas gegen eine ungewollte Blasenschwäche machen kann!

Der Appell für die Prävention gegen ungewollten Harnverlust geht besonders an werdende bzw. frisch-gebackene Mütter! Denn nach der ersten Geburt ist der beste Zeitpunkt, um der Erschlaffung der Beckenbodenmuskulatur entgegenzuwirken und die damit verbundenen Inkontinenz vorzubeugen!

Innovativ und proaktiv! Die Magnetfeldtherapie ist ein Durchbruch in der Prävention von Harninkontinenz. Fallen Sie nicht dem unwillkürlichen Urinieren beim Lachen, Husten oder Niesen zum Opfer – lesen Sie mehr über die neue Präventionsmöglichkeit von Inkontinenz, damit Sie die Kontrolle über Ihre Gesundheit übernehmen können!

Inkontinenz vorbeugen - Blasenschwäche Prävention

Welche Ursachen hat eine Inkontinenz?

Um zu verstehen, wie wichtig die Vorbeugung von Inkontinenz ist, müssen wir ihre Ursachen genau kennen. Generell kann alles, was zu Spannungen und Druck in der Blase oder im Beckenboden führt, das Risiko einer Person erhöhen, eine Inkontinenz zu entwickeln. Zum Beispiel:

Darüber hinaus können neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall und Multiple Sklerose eine Blasenschwäche verursachen, ebenso wie Rückenmarksverletzungen.

Inkontinenz mit Magnetfeldtherapie vorbeugen

Dank neuer innovativer Methoden zur Behandlung und Prävention von Inkontinenz ist dies einfacher denn je! Die Magnetfeldtherapie ist eine sichere und nicht-invasive Methode zur Vorbeugung von Inkontinenz. Bei dieser Therapieform werden die Muskeln des Beckenbodens durch elektromagnetische Felder stimuliert, damit sie sich zusammenziehen und stärker werden. Denn ein starker Beckenboden ist das A und O, um Ihre Kontinenz zu bewahren. Dies kann sowohl Männern als auch Frauen helfen, ihre Blasenkontrolle zu verbessern und ihr Inkontinenzrisiko zu verringern.

Das Beste an der die Magnetfeldtherapie ist, dass sie fast völlig nebenwirkungsfrei ist, das heißt, sie kann sicher und von jedermann angewendet werden. Einige Patienten/Patientinnen klagen danach lediglich über ein Muskelkatergefühl, mit weiteren Nebenwirkungen ist aber nicht zu rechnen.

Wie läuft eine Magnetfeldtherapie ab?

Vor Beginn der Therapie führe ich mit Ihnen eine ausführliche Anamnese und gynäkologische Untersuchung durch, um die beste Behandlungsform für Ihre individuellen Bedürfnisse zu ermitteln. Dabei informiere ich Sie über den Ablauf der Behandlung, die damit verbundenen Kosten und die Anzahl der Wiederholungen, die für ein optimales Behandlungsergebnis nötig sind.

Wenn alle offenen Fragen geklärt sind, setzt sich der/die Patient/Patientin für 30 Minuten auf den Magnetfeldstuhl, ohne die Kleidung abzulegen, und überlässt dem Magentfeldstuhl die ganze Arbeit!

blank

Wer sollte über eine Magnetfeldtherapie gegen Inkontinenz nachdenken?

Präventiv ist die Magnetfeldtherapie für alle Frauen 3 Monate nach der ersten Geburt relevant, die Ihren Beckenboden trainieren wollen um so eine Inkontinenz zu vermeiden!

Ebenfalls kann die Magnetfeldtherapie auch bei der Behandlung von Stressinkontinenz, Dranginkontinenz, Mischinkontinenz und beginnender Scheidensenkung eingesetzt werden.

Männer sollten über eine Magnetfeldtherapie nachdenken, wenn sie nach einer Prostataoperation an Inkontinenz oder an einer Errektionsstörung leiden.

Vorteile Magnetfeldtherapie gegen Inkontinenz

Welche Vorteile bietet die Magnetfeldtherapie gegen Inkontinenz?

Die Magnetfeldtherapie bietet viele Vorteile, darunter:

In Anbetracht dieser Vorteile ist die Magnetfeldtherapie eine ideale Lösung für alle, die den Symptomen der Harninkontinenz vorbeugen oder sie lindern möchten! Warten Sie also nicht länger – nehmen Sie Ihre Gesundheit noch heute in die Hand! Setzen Sie sich mit Inkontinenz-Experte Prof. MR Dr. Friedrich Gill in Verbindung, um mehr darüber zu erfahren, wie diese revolutionäre neue Technologie Ihnen zu maximaler Kontinenz und verbesserter Lebensqualität verhelfen kann.

Weitere hilfreiche Maßnahmen gegen unkontrolliert Verlust von Harn

Grundlegend gibt es verschiedenste Tipps, wie man Blasenschwäche vorbeugen kann. Dazu gehören:

Diese Maßnahmen tragen zum Erhalt Ihrer Gesundheit bei und um Inkontinenzsymptome vorzubeugen bzw. zu verringern. In Kombination mit einer Magnetfeldtherapie sind diese Maßnahmen sogar noch wirksamer, um ungewollte Blasenschwäche langfristig zu verhindern! Sollten Sie bereits an einer Inkontinenz leiden, kann eine Kombination aus Magnetfeldtherapie und Lasertherapie zum erwünschten Therapieerfolg führen.

Denken Sie daran, dass Sie nicht allein sind – es gibt Hilfe, um die Blasenschwäche in den Griff zu bekommen und das Vertrauen in den eigenen Körper zurückzugewinnen. Ich hoffe, dass ich Ihnen mit meinem Fachwissen das nötige Rüstzeug geben kann, damit Sie Ihre Gesundheit wieder in die Hand nehmen können!

Sie möchten weitere Informationen zum Thema Inkontinenz und die damit verbundenen Therapiemöglichkeiten?

Als Spezialist für Gynäkologie und Geburtshilfe stehe ich Ihnen zur Inkontinenzversorgung und -behandlung gerne zur Verfügung. Werden Sie mit mir gemeinsam Ihre Blasenschwäche los oder treffen Sie präventive Maßnahmen zur Vorbeugung von Inkontinenz! Informieren Sie sich über die Behandlung von Inkontinenz auf www.inkontinenz-behandlung.at oder kontaktieren Sie mich direkt unter 01 / 58 76 76 9.

blank

verfasst von:

Prof. MR. Dr. Friedrich Gill, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Reproduktionsmediziner sowie Psychoonkologe

Dr. Friedrich Gill verfügt über langjährige Erfahrung sowie beste medizinische Kenntnisse, mit denen er seinen Patientinnen unterstützend zur Seite steht. Seine umfangreiche Berufserfahrung als Facharzt, kommt stets dem Wohl der Erkrankten zugute. Besonders im Bereich der Gynäkologie besticht er mit vielseitigem Wissen.

Fotoquellen: Adobe Stock, https://stock.adobe.com; https://elements.envato.com

weitere interessante Artikel

blank

Gesunder Schlaf – warum ist er wichtig?

Schlaf ist lebensnotwendig. Unser Körper und das Gehirn erholen sich während der Nachtruhe. Guter Schlaf ist Grundvoraussetzung für Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden und Gesundheit.

blank

Mental Health

Mental Health – ein wichtiger Faktor für unser Wohlbefinden. Wann sind wir eigentlich gesund? Ist es dann der Fall, wenn der Arzt sagt, dass alles okay ist?